QCamera – Die wirklich wahre Hipster Kamera

Fotos sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, insebesonders heutzutage. Viele laden täglich Bilder zu Instagram, Twitter und Facebook hoch. Die einen haben einen künstlerischen Anspruch dabei, andere wollen nur kurz etwas festhalten. Ich selbst besitze mehrere Dutzende Kameras welche alle einem anderen zweck dienen. Analoge, Digitale, Polaroid etc. und doch die meist genutztze Kamera von mir ist weiterhin die des iPhones da dieses immer dabei ist und meistens auch am einfachsten zu handeln ist. Dennoch suche ich seit Jahren die eine wirkliche Point und Shoot Kamera. Eine Holga besitze ich bereits jedoch ist diese mir mit Film etc. zu aufwändig und für den täglichen Gebrauch auch zu teuer. Mein kleiner Wunsch ist noch immer  eine FUJI X100s aber dafür fehlt mir das Geld. Desweiteren möchte ich die Bilder recht schnell veröffentlichen können daher ist derzeit mein Favorit noch immer die Kombi Instagram + iPhone die Weapon of Choice für mich. Nun bin ich jedoch über die tatsächlich erste Social Point and Shoot Kamera gestolpert und möchte euch diese natürlich nicht vorenthalten. 

The Q

 Eine kleine, wasserdichte (bis 1m), Kamera. Sie besitzt einen 3G Kartenslot und hat falls ihr mal kein Netz habt auch einen 2GB großen internen Speicher. Des weiteren muss manuell fokussiert werden und hat ansonsten noch drei andere Aufnahme Modi alla Hell, Dunkel und Blitz. Das Konzept beinhaltet auch einen Instagrammäßigen Filter Modus. Ich finde das Konzept ansprechend, eine Kamera die man immer in die Tasche stecken kann und die mit 199$ noch nicht mal zu teuer ist falls sie dann doch mal komplett versenkt wird. Das die Bilder ohne 3G anscheinend nicht von der Kamera runterkommen können ist leider einer der wenigen Punkte, die mich jedoch am allermeisten stören.

Kommentar verfassen