Kategorien
Allgemeines

Bahnfahren

train station

Montagmorgen, 7 Uhr in der Bahn. Die Herbstferien haben angefangen. Statt der ersehnten leeren Bahn mit ausreichend Sitzplätzen, kommt eine Bahn mit einem Wagen weniger, so dass es statt mehr nun noch weniger gibt. Sitzplätze, Stehplätze und Sauerstoff. Dafür mehr Hitze. Nun gut, dann halt ein Stehplatz, davon gibt es schließlich auch genügend halbwegs akzeptable.

In der Bahn die ständig selben Menschen. Der Alki, von dem ich lange überlegt hab ob er Mann oder Frau ist, der Sommer wie Winter unter seiner Daunenjacke versteckt am Fenster schläft und vor sich hinstinkt. Das Mädchen, das friedlich sitzend sein Buch liest, mit dem ich gerne tauschen würde. Die zwei oder drei Menschen, die mit offenem Mund eingeschlafen sind und immer wieder auf ihren Sitznachbarn zu kippen drohen. Nicht zu vergessen die ganzen Mistkinder, die sich keine vernünftigen Kopfhörer leisten können oder wollen und die ganze Bahn mit ihrer “Musik” beschallen. Omas, die gerade lernen SMS zu verschicken, die aber leider nicht wissen, wie man Tastentöne ausschaltet. Alles in allem ein großer Haufen Menschen, der überall sonst sein will, außer in dieser Bahn.

Sobald jemand aufsteht, gibt es einen anderen, der sich begierig auf dessen Platz stürzt und mindestens zwei weitere, die demjenigen böse Blicke zuwerfen, da er ihnen zuvor gekommen ist. In den Bahnen herrscht Krieg. Sitz- und Stehplatzkrieg. Die Leute bleiben lieber störrisch auf ihren Klappsitzen an der Tür sitzen und regen sich über Taschen auf, die sie ins Gesicht bekommen, als dass sie auch nur auf die Idee kommen würden aufzustehen, damit vielleicht noch zwei weitere Leute mitfahren können, anstatt draußen bleiben zu müssen. Alle hassen sich ein bisschen. Oder auch ein bisschen mehr. Schließlich wird jeder ein wenig in seiner eigenen Komfortzone bedrängt. 

Diese halbe Stunde Bahnfahrt ist immer die gleiche. Hin und wieder brennt bei dem einen oder anderen eine Sicherung durch und Schmimpftiraden brechen los, der Rest des Abteils schaut interessiert zu und schüttelt den Kopf. Und insgeheim würde jeder von ihnen dem anderen gerne eine reinhauen. Die bösen sozialen Zwänge.

Und ich? Ich stehe irgendwo mitten im Abteil, beobachte das ganze Spektakel, arbeite an meinem allgemeinen Menschenhass und fantasiere über Wurfsterne und sozial anerkannten Massenpogo in der Bahn.

Kategorien
Splitterwelt

Love is a funny thing

by Urbanator

Kategorien
Allgemeines

Picture-my-day-Day #14

Gestern fand der 14. Picture my day Day statt, veranstaltet von Regenbogenzebra und diesmal hab ich es endlich mal wieder geschafft mitzumachen.

Kategorien
Musik Video

“Ist das normal”

Unser Freund Smurf war mal wieder fleißig und hat einen neuen Track samt Video veröffentlicht. Beim ersten anhören kam bei mir direkt ein wenig Gänsehautfeeling auf!

Wenn euch “Ist das normal” von Smurf auch so gut gefällt und ihr ihn unterstützen wollt dann gebt dem Video einen Daumen nach oben und geht auf die “Hate it or Love it” Backspin Seite und votet bis zum 25.10.2013 für ihn. Der Künstler mit den meisten Stimmen darf sich nochmals in einem ausführlichen Backspin Interview präsentieren. Also los und voten!!