Re:Cap #MeatUp Oktoberfestedition

Lieber spät als garnicht, schreibe ich nun auch noch etwas kurzes zu unserem MeatupCGN welches sich das erste Mal vor die Tore Kölns getraut hatte.

Wir fanden uns bei guten Wetter im Waldbiergarten in Erftstadt Liblar ein, dass Bier war bereits gekühlt und fleissig wurden der Grill angeheizt. Leider kam es bei einigen Kölner zu Problemen bei der Anreise welche aber eher die böse DB verschuldet hatte, als Martin der in den falschen Zug eingestiegen ist. Kaum war die diesmal recht überschaubare Gruppe zusammen, legten wir unsere bayrische Version der Burger auf den Grill.Caro und ich hatten uns kurzfristig entschieden Burger mit Weißkrautsalat, und Orangensenf-Majonnaise  im Laugenbrötchen zu machen. Andy hatte bereits bewährte Weisswurstspiesse mit dabei die auch direkt Abnehmer fanden. Jule hatte thematisch passend für die Veranstaltung verschiedene Varianten Bretzen mit diversen Dips und Aufstrichen vorbereitet. Martin hatte eine tolle Variation von vorgekochter Haxe im Laugenmantel was auch wieder sehr lecker war. Mein persönliches Highlight ware die Pastistomaten, die ich mit Sicherheit in Zukunft ebenfalls nochmals nachkochen werde.

Zu guter letzt und als die Sonne bereits zu 90% verschwunden war, kam noch ein weiteres Gericht meinerseits vom Grill und zwar zwei komplette Grillhaxen, leider war mir vorher nicht bewusst das man Haxen normalerweise vorkochen sollte, aber die 6 Stunden haben die Haxen auch über dem Gemüsebett genug durch werden lassen.

Für weitere Berichte solltet ihr auf jedenfall Hier Hier und Hier (Jule hat mir ihre Bilder geliehen) schauen.

Vielen Dank nochmals an alle die da waren und vielen Dank an Friedr und sein Team.

Holi Festival of Colours 2014 – Leverkusen

Unsere Lieblings-Farbredakteurin Sarah war wieder unterwegs und hat Bilder vom Holi Festival of Colours 2014 in Leverkusen mitgebracht:

“Dank der lieben Caro durfte ich auch in diesem Jahr wieder beim Holi dabei sein und habe natürlich wieder viele Fotos mitgebracht, die aufgrund übermäßigem Gin- und Vodkakonsum leider nicht so farbenprächtig geworden sind wie erhofft.

Nach langem hin und her überlegen, ob ich denn wirklich Lust habe bis nach Leverkusen für ein wenig Farbschweinerei zu fahren, habe ich mich glücklicherweise dafür entschieden, denn die Location im Leverkusener Neuland Park übertrifft die letztjährige in Köln um Längen. Mit strahlendem Sonnenschein im Gepäck konnte die Party also losgehen.

Die Organisation war auch um einiges besser als noch im letzten Jahr, so gab es ausreichend Alkoholversorgungsmöglichkeiten, Fressbuden und und und. Einziger Schwund in diesem Jahr: Es gab einfach mal gar keine Presselounge mehr (Aussage Security: „Ne, war uns zu stressig, da hatten wir keine Lust drauf“). Nun gut, auf das kostenlose Wasser konnte ich verzichten.

Ich hab mich zwar enorm darüber gefreut, dass das Bombay Boogie Soundsystem wieder mit am Start ist, aber vom gesamtem Line-Up habe ich aus unerfindlichen Gründen wenig mitbekommen, was für mich jedoch für eine super Party spricht.
Dadurch, dass es diesmal auch nicht geregnet hat, ging die Farbe sogar tatsächlich problemlos von Haut und Haaren ab und sogar meine Klamotten sind wieder strahlend weiß.”